U7a – Kinderarztbesuche können toll sein

U7a – Kinderarztbesuche können toll sein
Etwas verspätet durch den Urlaub waren wir heute beim Kinderarzt.
Die Vorsorgeuntersuchung U7a für den Knuddelkäfer stand an.

Im Vorfeld musste ich bereits einige Fragebögen zu seiner Hörfähigkeit und seiner sprachlichen und motorischen Entwicklung ausfüllen.
Dabei fiel mir auf, dass der Knuddelkäfer mit seinen drei Jahren die Anforderungen alle erfüllt. Einzig das alternierende Treppensteigen zeigt er gar nicht. Ich mache dafür nicht fehlende Koordination sondern zu kurze Beine verantwortlich. Mit nicht ganz 90 cm ist er sehr klein für sein Alter und die Treppenstufen keine ganz leichte Aufgabe. Das heißt nicht, dass er die Treppe nicht alleine und freihändig nach oben und unten geht, denn das tut er. Nur seine Beine wechselt er dabei nicht ab. Uns stört es nicht und auch die Kinderärztin sieht keinen Grund zur Sorge.
Die Untersuchung begann nach sehr kurzer Wartezeit mit dem medizinischen Check und der Aufnahme von Größe, Gewicht und Kopfumfang. War der Knuddelkäfer zuhause und auch im Wartezimmer noch ganz euphorisch, weil er so gerne zeigen wollte was er kann. Wollte er bei den Untersuchungen leider anfangs gar nicht mitmachen. Mit viel Einfühlungsvermögen schaffte es die Kinderärztin doch alle Daten aufzunehmen. Unser großer kleiner Mann ist kerngesund und ich bin sehr froh darüber.
Anschließend wurden einige motorische Übungen gemacht und der Knuddelkäfer taute merklich auf. Er machte alles ganz wunderbar mit und das Balancieren auf einer Linie machte ihm so viel Freude, dass er gar nicht mehr aufhören wollte.
Der zweite Teil der Untersuchung fand in einem anderen Zimmer mit der Arzthelferin statt. Der Knuddelkäfer war in seinem Element. Er durfte schneiden, malen und mit Bausteinen bauen. Als dann der Sehtest anstand und er Symbole erkennen musste und bei jedem richtigen Symbol eine lustige Melodie erklang, dachte ich schon, ich bekomme ihn nicht mehr aus der Praxis.
Das war ein richtig schöner Termin beim Kinderarzt.
Die Ärztin bescheinigte ihm dies auch mit einer kleinen Sonne im Untersuchungsheft. Eine nette Geste, die sowohl die Vorsorgeuntersuchung an sich als auch das Gemüt des Knuddelkäfers sehr gut zusammenfasst.
So gerne ich unsere Ärztin habe, ich hoffe wirklich, wir sehen sie nicht öfter als nötig. Alleine durch Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen sind wir mehrmals im Jahr dort und das reicht mir völlig aus.
Bericht über die U7 des Knuddelkäfers.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die im Formular eingegebenen Daten sowie der Zeitpunkt der Eingabe und die IP-Adresse werden gespeichert und verarbeitet. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.