Wochenende in Bildern #WiB 49 2017 – Weihnachten zieht ein

Wochenende in Bildern #WiB 49 2017 – Weihnachten zieht ein

Wir haben ein herrlich entspanntes Adventswochenende verbracht.

Samstag:

Der Tag beginnt ohne den Kuschelbär und die Kaisermotte. Die beiden hatten am Freitag schulfrei und durften bei Oma und Opa schlafen.

Der Knuddelkäfer macht Milch mit Bananengeschmack für sich und den Knuffelhasen.

Er liebt interessante Kombinationen auf dem Brot. Teewurst mit Erdbeermarmelade gehört dazu und wird mit sehr viel Genuss gegessen.

Anschließend darf das 2. Türchen am Adventskalender geöffnet werden. Der Knuddelkäfer hätte es beinahe vergessen. Es ist ihm erst wieder eingefallen als der Knuffelhase auf seinen zeigte.

Papa Maus fährt die beiden Großen bei Oma und Opa abholen.
Die beiden Kleinen kuscheln bei mir auf dem Sofa. Ein richtig schöner Moment.
Als die großen wieder da sind bereiten wir einen Plätzchenteig vor.

Die Kinder vertreiben sich die Zeit bis zum Mittagessen mit Spielen.

Während ich Waffeln für den Nachtisch ausbacke, bereiten die Kinder das Mittagessen vor. Sie schneiden die Nudeln vom Vortag und belegen sie mit Käse.

Das Mittagessen sieht somit folgendermaßen aus: überbackene Nudeln und zum Nachtisch Waffeln mit Apfelmus.

Während wir essen lege ich immer wieder kleine Teigportionen ins Waffeleisen.

Heraus kommen solch niedliche kleine Mürbeteigplätzchen. 
Das Rezept findet ihr bei Rock&Owl.
Während ich die Kinder bespaße kommt endlich der Techniker für unseren Internetanschluss. Wir haben seit Tagen Probleme mit der Geschwindigkeit unseres DSL-Anschlusses. Der Fehler ist relativ zugig gefunden. Ein Kabel unter der Straße muss defekt sein. Nach zwei Versuchen findet er einen anderen funktionierenden Anschluss für uns. Glück gehabt, es war der letzte freie. 

Nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf kuscheln der Kuschelbär und der Knuffelhase. Mein Herz schlägt in solchen Momenten immer höher. 

Der Knuffelhase hat die Steckblumen für sich entdeckt. Er liebt es sie aus und manchmal auch wieder ein zu räumen. Deshalb basteln auch die Großen wieder mit ihnen. Hier seht ihr dreierlei Raumschiffe.

Zum Abendessen gönne ich mir passend zu den Außentemperaturen eine kleine Suppe.
Papa Maus nutzt den Abend um mit den Kindern eine große Eisenbahnanlage zu bauen. Erst spät fallen die Kinder erschöpft in ihre Betten.

Sonntag:

Der Tag beginnt mit leichtem Schneefall und der Hund tobt glücklich durch den Garten.

Papa Maus hat ein tolles Frühstück gezaubert.

Die Kinder öffnen die dritten Türchen an ihren Adventskalendern und freuen sich sehr über die kleinen Schokofiguren.
Nach dem Frühstück geht es für die Kinder raus in den Garten. Ein Schulfreund kommt vorbei und sie toben durch den Schnee, während Papa Maus den Bürgersteig räumt.

Anschließend räumen wir das Spielzeug in der Wohnstube auf und holen endlich die Weihnachtsdekoration vom Dachboden.
Als erstes stellen wir den Adventskranz auf und können direkt das 1. Licht anmachen.
Ja, wir nutzen LED-Kerzen. Ich habe keine Lust immer auf die beiden Kleinen achten zu müssen oder die Kerzen nur am Abend anzumachen. 

Während die Kinder die Sendung mit der Maus schauen, bereiten Papa Maus und ich bunten Kartoffelbrei zum Mittagessen zu.
Ich darf Mittagsschlaf machen und Papa Maus beschäftigt die Kinder.

Zumindest solange, bis die Kinder es nicht mehr aushalten und den Weihnachtsbaum schmücken wollen.
Alle dürfen mithelfen, wobei der Knuffelhase noch etwas Hilfe braucht.

Wie letztes Jahr schmücken die drei Großen vollkommen eigenständig den Baum.

Ich mische mich nicht ein, obwohl mir das bei der Dekorationstechnik des Knuddelkäfers wirklich nicht leicht fällt.
Die Kaisermotte ist übrigens wie ich und sie hätte das am liebsten umgehangen.
Dieses Jahr hat sich übrigens der Kuschelbär durchgesetzt und auch noch rote Kugeln aufgehangen. Amerikanisch angehauchte Weihnachtsbäume sind bestimmt immer noch angesagt.

Die Kaisermotte rutscht auf einer Weihnachtskugelverpackung aus und landet auf dem Hintern. Der Knuddelkäfer ist sofort zur Stelle um zu trösten. Geschwisterplüsch hoch 10.

Da die Wohnstube bereits so festlich geschmückt ist, wollen die Kinder heute dort zu Abend essen.
Ihr Wunsch ist unser Befehl und so essen wir neben den glitzernden Weihnachtsbaum.

Morgen ist Schule und wir machen die Kinder früh bettfertig.
Ich schreibe diesen Beitrag und Papa Maus spielt noch mit den Kindern.
Anschließend verabschiedet er sich erneut nach draußen um die mittlerweile doch recht ordentliche Schneedecke auf dem Bürgersteig zu entfernen.
Die Spuren sind übrigens nicht von einem Hasen sondern von unserem Hund.

Damit endet ein weihnachtliches Wochenende. Ich liebe die Vorweihnachtszeit und die gespannte Vorfreude der Kinder.

Nächste Woche warten bereits die Nikolausstiefel darauf geputzt zu werden. Ich freue mich sehr darauf.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.

Wochenende in Bildern 49 2017



Kommentar verfassen