Fährtenleser im Schnee

Fährtenleser im Schnee

Heute morgen fielen dicke Schneeflocken vom Himmel.

Nachdem wir in diesem Winter noch nicht wirklich viel Schnee begrüßen durften, drückte sich der Knuddelkäfer seine kleine Nase an der Fensterscheibe platt.

 

Deshalb habe ich mich mit dem Papierkram beeilt und mich wagemutig mit den beiden Kleinen in den Schneesturm gewagt.

 

Mit Kind und Kinderwagen im Schnee

Dick eingepackt machten wir uns auf unsere übliche Runde durchs Dorf.

Der Schnee knirschte unter unseren Stiefeln und der Knuddelkäfer fing Schneeflocken mit der Zunge und bewunderte sie auf dem Kinderwagen und seiner Kleidung.

Er erklärte mir, dass „die Mülltonnen mit Schnee bedeckt sind“ und man deshalb die Farbe der Deckel nicht erkennen könnte. Ich liebe es seinen Ausführungen zu lauschen und bin immer wieder erstaunt, welchen Wortschatz dieses Kind mit seinen drei Jahren verwendet.

 

Außerdem konnten wir einen Schneepflug beim Wenden und Räumen beobachten.

 

Fährtenlesen im Schnee

Das Highlight waren jedoch die Spuren im Schnee. Er betätigte sich als Fährtenleser. Wir fanden Stiefelabdrücke neben kleinen Pfotenabdrücken. Seine erste Vermutung war, dass jemand mit seiner Katze spazieren war.

Ich konnte ihn davon überzeugen, dass das bestimmt ein Hund ist und dass er sogar größere Pfoten als unser kleiner Hund hat.

 

Wir trafen die Dame mit ihrem Hund auf der Rückrunde und der Knuddelkäfer war total begeistert, dass wir die Fährten richtig gedeutet hatten. Er ließ es sich nicht nehmen den kleinen Hund ein wenig zu streicheln bevor wir weiter mussten.

 

Auf dem Rückweg trafen wir auf unsere eigenen Spuren. Dreirädriger Kinderwagen und leicht schlürfendes Kleinkind.

 

Kind spielt im Schnee

Wieder Zuhause angekommen, räumte er mit einer kleinen Schaufel den Spielturm. Dabei erklärte er mir sehr ausführlich, dass das gefährlich ist, weil es sehr glatt ist und er sich sehr gut festhält, damit nichts passiert.

 

Der Knuffelhase war im Kinderwagen eingeschlafen und so hatten wir noch mehr Zeit zum Spielen im Freien.

 

Kind räumt Schnee mit Schneeschaufel

Ich bot ihm den Kinderbesen und die Kinderschneeschaufel an und er begann sogleich einen Schneehaufen zu bauen.

 

Da er dafür mehr Schnee benötigte räumte ich kurzerhand mit dem Kinderkehrbesen den Bürgersteig. Die vorbeischlendernde Passanten freute dies.

 

Kind spielt mit Schneeschaufel

Der Knuddelkäfer sammelte meinen Schnee mit der Schneeschaufel ein und türmte ihn auf.

Das Festklopfen sieht schon sehr professionell aus.

 

Nach fast zwei Stunden an der herrlich erfrischenden Luft beendeten wir unseren Kurzurlaub im Schnee. Das war so richtig schön.

 

Leider ist der Schnee schon wieder getaut. Umso glücklicher bin ich, die Zeit genutzt zu haben. Nicht nur der Knuddelkäfer, sondern auch ich, hatten sehr viel Spaß.

 

Ausflug mit Kleinkind in den Schnee



2 thoughts on “Fährtenleser im Schnee”

Kommentar verfassen