Halloween 2017 – Ein Tag in Bildern

Halloween 2017 – Ein Tag in Bildern
Der heutige Tag stand ganz im Zeichen von Halloween – zumindest, wenn es nach unseren Kindern ging. 
Im Dorf selbst wurde das etwas anders gesehen. Der Reformationstag hatte natürlich Vorrang und wurde mit einem Volksfest gefeiert.

Kurz nach 6 Uhr begannen die ersten Verkäufer ihre Buden im Dorfzentrum und damit rund um unser Haus aufzubauen. An Weiterschlafen war nicht zu denken. Nicht wegen Lärm sondern wegen der allgemeinen Aufregung.

Papa Maus bekam von den netten Obstverkäufern vorm Haus einen Apfel geschenkt. Er wurde nach dem Frühstück gerecht aufgeteilt und für sehr gut befunden.
Anschließend hatten wir trotz Feiertag einiges zu tun. Zumindest, wenn ich den Worten der Kaisermotte glauben schenken durfte.

Als erstes wurden die Kostüme anprobiert. Die Kaisermotte wollte dieses Jahr Hexe sein. Der Knuddelkäfer ging als Gespenst und der Kuschelbär wie immer als Pirat.

Anschließend wollte das Haus geschmückt werden. Im Zimmer des Kuschelbärs hängten wir ein Kürbisgirlande auf, bei der Kaisermotte eine riesige Spinne und …

beim Knuddelkäfer kleine leuchtende Skelette.

Im Wohnzimmerfenster winkte das riesige Skelett den Besuchern des Reformationstags.

Wir hatten alles erledigt und vom Vormittag war noch etwas Zeit übrig. Ein Hoch auf das frühe Aufstehen. Deshalb hatten wir Zeit um ausgiebig zu spielen. 

Der Knuffelhase spielte sehr ausdauernd mit dem U-Boot. Bausteine rein, schauen, Bausteine ausschütten und wieder von vorne.

Der Rest der Mannschaft hatte währenddessen sehr viel Spaß mit einem Formen-Spiel.

Endlich war es so weit. Die Kinder zogen sich warm an und wir stürzten uns pünktlich zum Mittagessen ins Getümmel. Wir starteten mit einen heißen Apfelpunsch für die Kinder, den wir bei uns im Garten tranken.
Nach einer großen Runde durch das Dorf landeten wir im Geflügelpark und die Kinder nutzten die Ruhe nach dem Gewusel in den Straßen ausgiebig. Anschließend machten wir uns auf den Heimweg.

Während wir uns bereits auszogen, ging Papa Maus nach gegenüber und holte unser Mittagessen. Bratwürste für alle.

Ich machte zum Aufwärmen eine heiße Schokolade.

Zum Nachtisch ließen wir uns frisches Obst vom Obststand schmecken.

Nach einem kurzen Mittagsschlaf schraubte der Knuddelkäfer ein bisschen an seinem Auto.

Nach einem schnellen Abendbrot wurde es Zeit in die Kostüme zu schlüpfen.
Auf unserem zweiten Weg durchs Dorf an diesem Tag, kamen wir an vielen tollen Kürbissen vorbei.

Einer schöner als der andere.

Nach nicht ganz zwei Stunden kamen wir ziemlich erschöpft Zuhause an. Die Kinder haben ähnlich wie letztes Jahr zusammen mehr als 5 Kilogramm Süßigkeiten gesammelt. Ein riesiger Berg. 

Das sollte hoffentlich bis Dezember reichen.

Ich kann die Kinder gut verstehen, dass Halloween eines ihrer Lieblingsfeste im Laufe des Jahres ist. Hätte ich als Kind so viele Süßigkeiten auf einem Haufen gesehen, wäre ich auch begeistert gewesen.

Ich hoffe, ihr hattet auch so einen tollen Tag wie wir und konntet den Feiertag ausgiebig genießen.

Halloween - ein Tag in Bildern



2 thoughts on “Halloween 2017 – Ein Tag in Bildern”

Kommentar verfassen