Anzeige – Was Kinder benötigen um kreativ zu sein?

Anzeige – Was Kinder benötigen um kreativ zu sein?

Der Knuffelhase sitzt vor mir auf dem Tisch. Er hat ein von den Geschwistern selbstgebasteltes Spielzeugauto. Schiebt es unentwegt vorwärts und erzählt und erzählt. Er erzählt wohin er das Auto schiebt, er erzählt was passiert ist und warum er es schiebt, er erzählt was das Auto machen muss. So entstehen ganze Geschichten. Geschichten mit noch wenigen Worten, aber jeden Tag werden es mehr.

Er ist völlig vertieft und ich beobachte ihn einige Minuten. Es fasziniert mich wie unser Zweijähriger bereits so in seiner Fantasiewelt abtauchen kann. Ganz ohne meine Hilfe.

 

Das führt mich zu der Frage:

Was benötigen Kinder um kreativ zu sein?

Diese Frage lässt sich nicht in einem Satz beantworten.

Zum einen ist jedes Kind individuell und wird deshalb seine Kreativität anders nutzen und entfalten und zum anderen gibt es viele Faktoren, die zusammenpassen müssen um Raum für Kreativität zu schaffen.

 

Kostüme fördern die Kreativität bei Kindern

 

Damit kommen wir zu den wichtigsten Punkten für die …

Förderung der Kreativität von Kindern:

 

Raum um sich zu entfalten

Kinder brauchen Freiraum. Sie müssen selbst entscheiden dürfen mit was, wem oder wie sie spielen.

Ich ertappe mich selbst oft dabei erst einmal irritiert zu schauen, wenn der Sohn den Teddybär im Sand eingräbt und ihm eine Meerjungfrauenflosse modelliert oder den Karton des Puzzels als Murmelbahn umfunktioniert. Doch vor allem in diesen Momenten ist es wichtig den Kindern diesen Raum zu geben und ihnen ihre Ideen nicht auszureden. Kreativ kann ein Kind nur sein, wenn es sich keine Gedanken über die Konsequenzen machen muss.

Das heißt nicht, dass ich es gut finde, wenn die frisch gestrichene Wand mit einem Kunstwerk verziert wird. Das beeinflusst allerdings die Art wie ich damit umgehe. Natürlich erkläre ich dem Kind, dass das nicht der richtige Ort zum Zeichnen ist. Vielleicht suchen wir gemeinsam eine Möglichkeit um beim nächsten Mal an die Wand zeichnen zu können. Ein tolles Whiteboard zum Beispiel. Wir schaffen somit gemeinsam eine Umgebung in der das Kind angstfrei kreativ sein kann.

 

Zeit bzw. Langeweile

Neben dem Raum um kreativ zu sein, benötigen die Kinder auch Zeit um kreativ zu sein. Heutzutage haben schon viele kleine Kinder einen ziemlich vollen Terminkalender. Ich habe bereits erwähnt, dass ich Kindern gerne selbst überlasse was und wie sie lernen wollen. Deshalb haben unsere Kinder auch viel Zeit zur freien Verfügung.

Diese Zeit ist so kostbar und wird von den Kindern mit den wundervollsten Ideen gefüllt. Dabei steht oft die Frage im Raum: „Was sollen wir nur spielen?“ An der Stelle liegt es an uns Erwachsenen auch mal die schlechte Laune der Kinder wegen Langeweile auszuhalten. Langeweile ist eine der Triebfedern von Kreativität. Sie sorgt dafür, dass Kinder sich Gedanken machen über ihre Wünsche. Was möchte ich gerne spielen? Wie könnte ich das umsetzen? Was benötige ich dafür?

Wenn Kinder die Zeit haben diese Fragen alleine zu beantworten entstehen Lösungen, die an Kreativität kaum zu überbieten sind.

 

Spielzeug

Natürlich ist Spielzeug ebenfalls wichtig und das richtige Spielzeug fördert Kreativität enorm. Denken wir nur an die allseits beliebten Bausteine und was wir bereits als Kinder damit alles gebaut haben. Häuser, Türme, Tiere, Pflanzen, Spielsachen, Figuren. Dabei ist es vollkommen egal, ob der Baum am Ende nur ein großes Viereck mit einem kleinen Viereck ist oder tatsächlich an einen Baum erinnert. Mit ihrer Fantasie können Kinder alle Dinge zum Leben erwecken. Da ist das kleine Spielzeugauto ein U-Boot oder Flugzeug und im nächsten Augenblick bereits eine Feuerwehr, die eine in Not geratene Katze rettet.

 

Spielzeug fördert Kreativität bei Kindern

Deshalb mag ich Spielzeug. Dabei gibt es die Klassiker, die in kaum einem Kinderzimmer fehlen, aber auch immer wieder neue Produkte, wie Steckspielzeug, die das Kinderherz höher schlagen lassen. Erfüllt den Kindern ihre Wünsche, versucht allerdings darauf zu achten, dass das Spielzeug am besten auf ganz viele verschiedene Arten genutzt werden kann, damit ihr das Kinderzimmer nicht überfrachtet und den Kindern so den Raum für Kreativität nehmt.

 

Requisiten

Neben dem Spielzeug helfen den Kindern die verschiedensten Requisiten ihre Kreativität auszuleben. Sei es Papier, das man falten oder bemalten kann, oder Naturmaterialien oder das gebastelte oder gekaufte Zubehör für die Kinderküche oder Kostüme zum Verkleiden.

Zubehör für Rollenspiele fördern Kreativität bei Kindern

All diese Dinge helfen dabei der Fantasie freien Lauf zu lassen. Kinder kombinieren sie je nach Lust und Laune. Da wandert das Kunstei zusammen mit der selbstgehäkelten Nudel und der Kastanie in die Pfanne und ergibt am Ende das leckerste Gericht für den Geburtstag der Prinzessin, die natürlich stilecht mit kleiner Krone am liebevoll gedeckten Tisch sitzt.

 

Selbst kreativ sein

Der letzte Punkt betrifft vor allen Dingen uns als Eltern. Wir sollten ein Vorbild für unsere Kinder sein. Das bedeutet zum einen ihre Ideen akzeptieren und am besten sogar selbst mit in ihre Spielwelten abtauchen und zum anderen auch einfach mal etwas Unerwartetes tun. Die Schüssel auf den Kopf setzen und mit erhobenem Kopf und einem Grinsen auf dem Gesicht das Steuer des Raumschiffs übernehmen und die Kinder einladen mitzufliegen.

Ich weiß, dass ist nicht für jeden etwas und so albern muss es vielleicht nicht sein. Vielleicht reicht passt es besser zu euch sich zwei Augen und einen Mund auf den Finger zu malen und ein kleines Puppenspiel vorzuführen. Das müsst ihr selbst entscheiden, aber mit jedem Einfall, den ihr mit euren Kindern teilt, helft ihr ihnen weitere Teile ihrer Kreativität freizulegen. Schließlich braucht sich niemand für seine Ideen schämen. Auch ihr nicht.

 

All diese Punkt gemeinsam sorgen dafür, dass eure Kinder ihre Kreativität ganz ungestört entfalten können. Das bedeute nicht, dass immer alles passen muss. Schon einer der Punkte alleine regt die Fantasie an. Je mehr Punkte zusammenkommen umso wahrscheinlicher ist es, dass ihr staunen werdet was eure Kinder alles erschaffen können mit ihren Gedanken.

Die Erfahrungen und Fähigkeiten, die eure Kinder im Spiel gesammelt haben, werden sie ein ganzes Leben begleiten und ihnen helfen es glücklich zu meistern. Deshalb: Lasst ihre und auch eure Kreativität frei!

 

Werbung - 5 Tipps für mehr Kreativität, Wie kann man die Kreativität von Kindern fördern? Was brauchen Kinder überhaupt um kreativ zu sein? #Kreativität #Kinder #Erziehung #Tipps

 

Jako-o

Die Links oben im Artikel führen zum Onlineauftritt von Jako-o einem der wohl bekanntesten Shops für Kindermöbel, -spielzeug und -mode. Dort wird Familienfreundlichkeit großgeschrieben. Das bedeute alle Produkte dort werden auf ihre Nachhaltigkeit nicht nur im Bezug auf ihre Produktion sondern auch auf ihre Langlebigkeit ausgewählt und dabei trotzdem ein gutes Preis-Leistungsverhältnis gewahrt und es gibt sogar Rabatte für Großfamilien.

Mich begeistern dort vor allem die wechselnden Themenseiten, wie die Herbstbasteln-Themenseite, die mir immer wieder tolle Ideen liefern.

Bei dem Artikel handelt es sich um Werbung in Zusammenarbeit mit meinem Partner Jako-o.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die im Formular eingegebenen Daten sowie der Zeitpunkt der Eingabe und die IP-Adresse werden gespeichert und verarbeitet. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.