Die beste Familie – Ein Liebesbrief

Die beste Familie – Ein Liebesbrief

Ich sitze auf dem Sofa. Alleine.

Warum ich glücklich und dankbar über meine Familie bin

Es ist mitten in der Nacht. Mittlerweile schlafen tatsächlich alle. Sogar der Dreijährige ist ins Reich der Träume abgetaucht.

Es ist ruhig im Haus. Nur das Summen des Notebooklüfters und das leise Atmen des Hundes an meinen Füßen sind zu hören.

Ich sitze hier allein an meinem Rechner und lächle.

Ja, ich lächle, denn ich bin glücklich. Von Grund auf glücklich. Richtiggehend beseelt.

Das Jahresende rückt näher und mit ihm kommen die Gedanken an die vergangenen 365 Tage.

Was war schön in diesem Jahr?
Was hätte besser sein können?
Wie ging es uns gesundheitlich?
Was haben wir geschafft?
Welche offenen Baustellen bleiben?
Was hat mir Freude bereitet?
Was will ich ändern?
Wofür kann ich dankbar sein?

Ja, diese Fragen drängen sich auf. Nicht nur, aber vor allem, in den letzten Tagen des Jahres. Diesen Tagen zwischen den Jahren.

Und wisst ihr was? Ich bin glücklich. Vor Grund auf glücklich. Richtiggehend beseelt.
Ich – nein falsch, meine Familie und ich, wir hatten ein wundervolles Jahr. Natürlich gab es kleine und große Herausforderungen, aber gemeinsam haben wir sie gemeistert und sind an ihnen gewachsen. Wir alle sind gewachsen und unsere Liebe zueinander ist gewachsen.

Ich bin so dankbar für meine Familie.

Für meinen wunderbaren Mann, der dieses Jahr immer bei uns war. Der mir mit so vielen Dingen den Alltag erleichtert hat, der mich auch nach mehr als 9 Jahren Ehe und mehr als 14 Jahren Partnerschaft noch immer wie eine Göttin behandelt. Dieser Mann, der der Beste ist, den ich mir als Mann und Vater vorstellen kann. Diesen Mann, den ich unglaublich liebe. Bei dem ich immer noch dieses Kribbeln im Bauch spüren – jedes einzelne Mal, wenn ich ihn betrachte, meinen Traummann.

Für meine vier wunderbaren Kinder, die dieses Jahr so viele wunderbare Momente mit mir geteilt haben. Die immer älter und selbstständiger werden, die mehr lernen und mich an ihren faszinierenden Entdeckungen teilhaben lassen. Die mir ihre Liebe schenken. Diese Kinder, die die Besten sind, die ich mir als Kinder vorstellen kann. Diese Kinder, die ich unglaublich liebe. Bei denen mein Herz immer wieder vor Liebe überfließt – jedes einzelne Mal, wenn ich sie betrachte, meine kleinen Wunder.

Ich sitze hier und bin glücklich und ich freue mich auf das nächste Jahr mit meiner Familie. Ich freue mich auf jeden einzelnen Tag mit meinen Lieben.

Danke, dass ich eure Frau und Mutter sein darf – an jedem einzelnen Tag im Jahr.
Ich werde es genießen. Ich werde die gemeinsame Zeit mit euch genießen. Jeden einzelnen Moment.

 

Dieser Beitrag ist mein Herzpost des Monats Dezember 2017.
Mehr Artikel, die Bloggern besonders am Herzen liegen, findet ihr auf dem Blog Verflixter Alltag.

Ein Liebesbrief an meine Familie

 



7 thoughts on “Die beste Familie – Ein Liebesbrief”

Kommentar verfassen