Jahresrückblick 2017 in Blogposts

Jahresrückblick 2017 in Blogposts

Im Rückblick vergeht die Zeit immer viel zu schnell.
Eben staune ich noch über das freie Sitzen des Knuffelhasen. Heute rennt mir der Kleine fröhlich brabbelnd davon.

2017 war ein tolles Jahr für uns als Familie. Es ist viel passiert. Auch hier auf dem Blog. Ich habe ein paar Änderungen am Design vorgenommen, bin unter die Twitterer und die Instagrammer gegangen und durfte mich über weiterhin kontinuierlich steigende Leserzahlen freuen.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass dieses Jahr wieder 200 Blogposts entstanden sind.
Anhand dieses Tagebucheinträge möchte ich euch mit durch unser persönliches Jahr 2017 nehmen.

Januar:

Wir genießen die letzten verschneiten Ferientage und der Knuffelhase will es motorisch richtig wissen und steht auf seinen eigenen Beinen. Der Knuddelkäfer beweist nicht nur Verantwortungsbewusstsein sondern auch, dass ihm seine Individualität sehr wichtig ist. Ich hadere mit der Schulsituation des Kuschelbärs, der in diesem Monat auch seinen 7. Geburtstag feiert.

Februar:

Ich erkläre, warum Geschwisterstreit bei uns Mangelware ist, genieße einen sehr innigen Moment beim Stillen des Knuffelhasen und plädiere dafür bei der Familienplanung mehr auf das eigene Herz zu hören. Der Knuddelkäfer kämpft mit seinen Gefühlen. Zum Fasching outet sich der Kuschelbär als der geborene Pirat und ich hadere an meinem Geburtstag mit verlorenen Freundschaften.

März:

Die Schulsituation hat sich leider noch nicht verbessert. Papa Maus feiert Geburtstag und ich, dass er seit diesem Jahr im Homeoffice arbeiten kann. Wir genießen die ersten richtig schönen Frühlingstage des Jahres.

April:

Der Kuschelbär wird Zweitklässler und ich berichte, wie er als Baby beinahe an einem Stück Apfel erstickt wäre. Wir basteln mit Papier und ich entdecke ein neues Lieblingsgericht.

Mai:

Der Knuddelkäfer zieht in sein erstes eigenen Zimmer. Die komplette Familie bastelt an einem Mittelalter-Kostüm für den Kuschelbär. Ich erzähle euch von geänderten Prioritäten und welche riesigen Mengen wir als Großfamilie einkaufen. Die Kaisermotte bringt mich bei ihrer Schuluntersuchung zum Lachen und bei der U6 der Knuffelhasen muss ich mit dem Kopf schütteln.

Juni:

Der Monat beginnt mit einem sehr innigen Moment mit dem Knuddelkäfer, wir genießen die herrlichen Sommertage und am Ende des Monats fliegen wir zum ersten Mal mit vier Kindern in den Urlaub.

Juli:

Der Urlaub in Tunesien war wunderschön. Wir genießen den Ferienalltag zuhause und ich schwelge in Liebe zum Knuffelhasen und überlege welches der schönste Text des Jahres werden könnte.

August:

Im August jagt ein Fest das andere. Zuerst feiert der Knuddelkäfer seinen 3. Geburtstag, anschließend die Kaisermotte Schuleinführung und gleich darauf ihren 6. Geburtstag – den entspanntesten Kindergeburtstag, den ich je erlebt habe. Der Knuddelkäfer hat eine tolle U7a und ich schreibe über kleine Hände und große Liebe.

September:

Da wir jetzt zwei Schulkinder haben, geht es auf dem Blog vermehrt um das Thema Lernen. Ihr könnt über meine Gedanken zur Frühförderung lesen, wie es dem Kuschelbär ein halbes Jahr nach dem Überspringen einen Klasse geht und warum jedes Kind eine Schreibmaschine haben sollte. Wir machen Ausflüge im Regen und bauen einen neuen Couchtisch.

Oktober:

Ich schreibe einen Liebesbrief an den Kuschelbär. Auf dem Blog gibt es viele Tipps für euch: wie wasche ich Wäsche mit Kastanien, wie locke ich die Kinder auch bei schlechtem Wetter nach draußen, was kann ich zum Kindergeburtstag schenken und warum solltet ihr mit euren Kindern Gedichte lernen. Außerdem startet die neue #MamaMausBasteln-Reihe auf dem Blog und die Kinder genießen Halloween.

November:

Die Zeitumstellung steht an. Ich erzähle über die 5 Phasen des kindlichen Essverhaltens, gebe Tipps für mäklige Esser und gewähre euch einen Blick auf unsere Teller. Mit „Stolz auf meinen After-Baby-Body“ landet der beliebteste Beitrag des Jahres auf dem Blog. Außerdem gibt es Tipps, wie ihr die Warum-Phase eurer Kinder entspannt übersteht.

Dezember:

Der letzte Monat des Jahres beginnt mit meinen Gedanken zum Erwartungsdruck. Ich schildere euch einen ganz normalen Mittagsschlaf – zwischen Enge und Liebe – und freue mich über unsere vier kleinen Wunder. Außerdem startet die Artikelserie zum Kindergeburtstag, mit der Frage welche Spiele eignen sich zum Kindergeburtstag und unseren 10 Lieblingsspielen.
Wir gehen gemeinsam mit den Kindern ins Kino und auf den Weihnachtsmarkt und bekommen Besuch vom Weihnachtsmann.
Ich schaue mit sehr viel Dankbarkeit auf das Jahr 2017 zurück und schreibe einen Liebesbrief an meine Familie.



Damit endet mein Jahresrückblick. Ein paar Tage stehen uns noch in diesem aufregendes Jahr bevor. Ich hoffe, sie werden genauso toll wie der Rest des Jahres.

Wer gerne schauen möchte, wie unsere letztes Jahr war, kann gerne im Jahresrückblick 2016 stöbern.

Jahresrückblick 2017 in Blogposts



Kommentar verfassen