Unsere vier kleinen Wunder

Unsere vier kleinen Wunder
Jedes unserer Kinder ist ein kleines Wunder.
Babyfuß eines Neugeborenen
Gerade neugeboren waren sie alle bereits komplett unterschiedliche Persönlichkeiten.

Eins eher ruhig, das andere lautstark fordernd. Eins sehr verschmust, der nächste nur kurz kuschelbedürftig. Eins wollte so schnell wie möglich die Welt auf eigenen Beinen erkunden, einer wollte am liebsten für immer getragen werden. Eins wollte gern gefüttert werden, der andere so schnell wie möglich selber löffeln.
Ich könnte diese Liste endlos fortführen, denn ich liebe je einzelne diese Besonderheiten unserer Kinder. Sie machen sie so einzigartig, so perfekt. Jeden auf seine Weise.
Was sie eint ist die Neugier auf die große weite Welt mit all ihren Wundern.
Vier kleine Entdecker mit…
… kleinen Augen, die sich neugierig weiten.
… kleinen Münder, die glücklich lächeln.
… kleinen Nasen, die sich vor Erstaunen kräuseln.
… kleinen Ohren, denen nichts entgeht.
… kleinen Hände, die sorgsam berühren.
… kleinen Füße, die aufgeregt trappeln.
Als Eltern ist es unsere Aufgabe unseren Kindern beim Entdecken der Welt behilflich zu sein. Wir müssen den Rahmen schaffen, in dem unsere Kinder sicher neues lernen und sich immer wieder ausprobieren können.
Das ist nicht einfach, denn nicht immer läuft alles so, wie wir uns das vorstellen.
Das muss es auch nicht. Unsere Kinder entdecken die Welt auf ihre Art und Weise und ich muss lernen mich mehr und mehr zurück zu nehmen. Nicht so wie ich es will und tun würde ist es richtig.
Sie müssen ihre eigenen Erfahrungen machen.
Auch wenn das manchmal weh tut, wenn ich es besser weiß oder denke es besser zu wissen. Das wird mit zunehmenden Alter nicht leichter, denn der Rahmen in dem sich unsere Kinder bewegen wird immer größer und wir verlieren mehr und mehr den Überblick. Wir sind nicht mehr Mittelpunkt ihrer Welt sondern nur noch ein Teil davon. Ein Teil der kleiner und kleiner wird.
Aber ein Teil der immer da ist. Immer für unsere Kinder da sein wird. Wir begleiten sie. Wir halten nicht mehr bei jeder Schwierigkeit ihre Hand, aber wir sind da. Im Hintergrund breiten wir ganz leise unsere Arme aus und sind da, wenn es nötig wird.
Meine vier kleinen Wunder,
ich liebe euch. Jeden einzelnen auf seine Weise und ich werde immer für euch da sein, wenn ihr mich braucht.
Eure Mama
Kindern helfen ihre Welt zu entdecken


1 thought on “Unsere vier kleinen Wunder”

Kommentar verfassen