Wochenende in Bildern #WiB 36 2017 – Spiel und Spaß zur viert

Wochenende in Bildern #WiB 36 2017 – Spiel und Spaß zur viert
Dieses Wochenende waren die Großen beim Oma und Opa und wir haben uns mit den beiden Kleinen zwei entspannte Tage gemacht.



Samstag:

Der Knuddelkäfer hat sich Eier zum Frühstück gewünscht und Papa Maus erfüllt ihm diesen Wunsch gerne. Auch wenn es erst Samstag ist.
Fürs Bemalen bin ich zuständig. Es sollte ein roter Traktor mit grünen, blauen, rotem und noch einem grünen Anhänger sein. Beinahe hätte er nicht aufs Ei gepasst.

Unsere Kinder sind Bergziegen. Alle.

Den Vormittag verbringen wir im Garten. 

Papa Maus lädt den restlichen Baumschnitt auf. Mit Opa will er ihn später zum Grünschnitt fahren.

Zum Mittag gibt es Chinesisch süß-sauer mit Mienudeln, von denen ich annahm, dass sie im Schrank sind und die deshalb durch Reis ersetzt wurden.

Eine kleine Überschwemmung gehört doch zu jedem Familienessen.

Zum Nachtisch genehmigt sich der Knuddelkäfer eine Süßigkeitenkette. Da kommen schöne Kindheitserinnerungen hoch.

Der Mittagsschlaf fällt wegen akuter Unlust der Kinder aus und ich beginne früher mit dem Brot. Der Teig ist wirklich sehr schön aufgegangen.

Zum Kaffee gibt es Kuchen und Teilchen.

Loom-Bänder sind bei den beiden Großen immer noch der Renner. Heute durfte sich der Knuddelkäfer ein Band machen. Er ist schon sehr geschickt, aber ein bisschen Hilfe braucht er doch noch. Am Ende ist er sehr stolz über sein erstes eigenes Armband und nimmt es das restliche Wochenende nicht mehr ab.

Papa Maus liest aus einem Petterson und Findus Buch vor und der Knuddelkäfer lauscht gespannt.

Das Dinkel-Joghurt-Topf-Brot ist gelungen und duftet vor sich hin.

Der Knuffelhase isst Käse genauso gerne wie seine großen Geschwister.

Das Brot sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch wunderbar. Ich bin so froh, dass das Experiment geklappt hat.

Den Sandmann gibt es heute auf dem Tablet im Bett.
Es ist früher als sonst, aber der fehlende Mittagsschlaf macht sich sehr zu bemerken. Deshalb geht es vor 19 Uhr ohne Murren in die Betten.
Sonntag:

Papa Maus hat mir Backcamembert zum Frühstück gemacht. Es ist Liebe.

Der Knuddelkäfer schmiert sich seine Brote mit sehr viel Herzblut selbst.

Das Wetter ist nicht wirklich gut und wir bleiben lieber im Haus. Der Knuddelkäfer packt die Bügelperlen aus und steckert fleißig.

Anschließend gehen wir alle in sein Zimmer und die Kinder spielen ein bisschen. Jeder mit dem was er am meisten mag.

Zum Mittag gibt es Tomatenbulgur. Der Knuffelhase ist begeistert und auch der Knuddelkäfer lässt sich zu einer großen Portion überreden.

Nachdem gestern der Mittagsschlaf ausgefallen ist, meint es der Knuffelhase gut mit mir. Fast zwei Stunden schläft er selig und wir anderen mit ihm.

Zum Kaffee gibt es Knäckebrot und der Knuffelhase füttert seinen großen Bruder mit sehr viel Hingabe.

In letzter Zeit fällt mir vermehrt auf, wie selbstständig der Knuddelkäfer geworden ist. Er schmiert sich selbst Brote, schneidet sein Essen, zieht sich teilweise alleine an, sucht sich Sachen zum Rausgehen und animiert seine Geschwister zum Spielen. Es ist so herrlich.

Wir spielen noch kurz…

und schon wird es Zeit die beiden Großen von Oma und Opa abzuholen.

Als alle wieder vereint sind, geht es kurz in den Garten zum gemeinsamen Buddeln.

Zum Abendbrot bedient sich der Knuffelhase wie immer von einer reichhaltigen Speisenplatte. Heute im Angebot: Brot, Feta, Salami und Fleischsalat.

Während Papa Maus die Kinder bettfertig macht, mache ich Brotchips aus einem altbackenen Weißbrot. Die lassen wir uns jetzt zum Fernsehen schmecken.

Damit endet ein sehr entspanntes Wochenende.

Nächste Woche haben wir bisher noch keine Termine. Allerdings muss Papa Maus auf eine kurze Geschäftsreise.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.



Kommentar verfassen