Wochenende in Bildern #WiB 45 2019 – Gemeinsames Kochen

Wochenende in Bildern #WiB 45 2019 – Gemeinsames Kochen

Eigentlich würde ich dieses Wochenende mit „die Kinder haben die Hälfte der Zeit vor der Konsole verbracht“ betiteln, aber wenn ich mir dann die Bilder ansehe, scheint das doch gar nicht zu stimmen. Spannend, wie die Erinnerung trügen kann.

 

Samstag:

Nach dem Frühstück verschwindet der Mann mit den großen Kindern im Garten. Als erstes wechselt er unterstützt vom Kuschelbär die Reifen. Dann wird der Garten gemeinsam winterfest gemacht.

 

Während draußen alles schön wird, verwüste ich unabsichtlich die Küche. Ihr seht hier „Fuß in Kakao“, 2019 by Mama Maus.

 

Nachdem die Küche wieder sauber ist, spiele ich mit den beiden kleinen Jungs. Während der Knuddelkäfer die Spielmechanik des Spiels (*Werbelink) bereits komplett verstanden hat, muss ich den Knuffelhasen noch etwas unterstützen.

 

Anschließend möchte die Königsraupe Aufmerksamkeit. Endlich haben wir den sehr beliebten Greifring (*Werbelink) der großen Geschwister wiedergefunden und sie quietsch fröhlich mit ihrem Zahnfleisch darauf herum. Babyzähnchen ich hör‘ dir trapsen.

 

Der aufmerksame Betrachter weiß übrigens, was ich im Anschluss machen werden. Das allwöchentliche Fingernagelschneiden wartet.

 

Die Kaisermotte hilft mir heute beim Mittagessen. Es gibt Schinken-Hack-Röllchen. Unsere Große hat sie ganz allein gefüllt und brät sie jetzt auch fleißig an.

Die Soße übernehme ich, während sie mit dem Knuddelkäfer Zelda (*Werbelink) spielt.

 

Nach dem Mittagessen dürfen die großen Kinder weiter mit der Konsole spielen, während der Rest der Familie den wohlverdienten Mittagsschlaf zelebriert.

 

Weil alle so fleißig waren, lassen wir den Nachmittag ganz gemütlich ausklingen. Filmzeit.

 

Die Königsraupe schaut auch mit, bekommt aber leider keinen Snackteller.

 

Das Abendessen ist heute Gemeinschaftsleistung. Es gibt zum Abschluss des tollen Tages Kaiserschmarren. Die Kinder rühren fleißig den Teig.

 

Zusammen mit unserem selbstgemachten Apfelmus ein echtes Wohlfühlessen.

 

Die Königsraupe ist heute mal wieder so gar nicht müde. Deshalb holen wir das lustig dudelnde Activity-Center (*Werbelink) aus dem Schrank. Das war eines der ersten Geschenke, die der Kuschelbär damals von Oma und Opa bekommen hat und hat mit seiner Musik bereits vier Kinder glücklich gemacht. Die Königsraupe schaut auch sehr interessiert und bleibt eine Weile fröhlich im Laufgitter bis sie sich dann doch von Papa Maus in den Schlaf tragen lässt.

 

Sonntag:

Der Tag startet mit bemalten Frühstückseiern. Er kann also nur gut werden.

 

Papa Maus nutzt erneut die paar Sonnenstunden um den Garten endlich fertig zu bekommen. Die beiden Großen helfen wieder fleißig mit und räumen die Fahrzeuge in den Schuppen.

 

Der Knuddelkäfer hilft mir derweil beim Testen des neuen Staubsaugers (*Werbelink), der auch Wischsaugen kann. Den ausführlichen Test dazu findet ihr demnächst auf dem Blog.

 

Heute hilft mir der Kuschelbär beim Kochen. Er brät gerade das Fleisch, dass später mit Würzfleisch überbacken wird.

 

Ich stille derweil die Königsraupe.

 

Und schon kommt Papa Maus mit frischen Pommes ins Haus. Die hat er heute im Garten zubereitet, so dass das Haus nicht nach Frittierfett riecht.

 

Nach dem Mittagessen dürfen die großen Kinder wieder allein spielen. Sie nutzen die Zeit natürlich um Switch (*Werbelink) zu spielen.

Darüber hinaus wird der Frisierkopf (*Werbelink) gekämmt. Als ich später die Bürste sehe, frage ich, ob die Puppe viele Haare gelassen hat, werde aber vom Kuschelbär aufgeklärt, dass das nur Füllwatte ist und es der Puppe gut geht.

 

Nachmittags sind die beiden Großen draußen und spielen mit ihrem Freund. Nachdem sie als es dunkel wird wiederkommen. Schauen die fünf gemeinsam noch eine Serie. Dann bringt die Königsraupe den Freund nach Hause.

 

Nach dem Abendessen bilden alle Kinder eine Aktionskette und bereiten gemeinsam die Haferflocken für das morgige Frühstück vor.

 

Nach dem abendlichen Vorlesen wird es langsam ruhig im Haus. Die Königsraupe spielt noch ein wenig und ich beginne diesen Beitrag zu schreiben. Da sie aber doch lieber auf den Arm möchte, darf sie zu Papa Maus und der trägt sie erfolgreich in den Schlaf. Das Schläfchen dauert allerdings nicht lange und sie darf den Rest des Abend bei uns verbringen.

 

Damit endet unser Wochenende, das eigentlich doch recht vollgepackt war und an dem die Kinder doch weniger als 50% der Zeit an der Konsole verbracht haben. Im Endeffekt waren alle Familienmitglieder sehr fleißig, haben miteinander gearbeitet und ganz schön viel geschafft.

 

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr bei Alu und Konsti auf dem Blog grossekoepfe.

 

 

* – Bei den mit (*Werbelink) gekennzeichneten Links handelt es sich um Amazon-Partner-Links. Klickt ihr auf den Link und kauft anschließend ein beliebiges Produkt bei Amazon erhalte ich eine Provision, euch entstehen keine Mehrkosten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die im Formular eingegebenen Daten sowie der Zeitpunkt der Eingabe und die IP-Adresse werden gespeichert und verarbeitet. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.