1000 Fragen an mich selbst – #3

1000 Fragen an mich selbst – #3

Ich liebe diesen kleinen Selbstfindungstrip, den Johanna von pinkepank initiiert hat.

Nicht nur, weil ich mir über Fragen Gedanken machen muss, die ich mir noch nie gestellt habe, sondern vor allem, weil so viele tolle Blogger mitmachen. Jede Woche finde ich neue Gemeinsamkeiten und das bringt mir den Menschen hinter dem Blog näher.

 

Ich hoffe euch geht es genauso und ihr verfolgt gespannt meine Antworten. Wieder ganz nach dem Motto: Wer bin ich, was macht mich aus und wo will ich hin? Spannende Fragen und noch spannendere Antworten.

 

Wer von vorne beginnen will, die Antworten zu den Fragen 1-20 und den Fragen 21-40 sind bereits online.

 

1000 Fragen an mich selbst – #3

 

41. Trennst du deinen Müll?

Ja, schon seit ich denken kann.

42. Warst du gut in der Schule?

Ja, sehr. Das stempelte mich oft zum Streber ab, obwohl ich nie wirklich viel für meinen Erfolg tun musste.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?

5 Minuten, wenn ich meine Haare nicht wasche, ansonsten 30 Minuten.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?

Das Universum ist riesig und ja, vielleicht gibt es irgendwo da draußen noch etwas.

Allerdings glaube ich nicht, dass wir und auch nicht die Generation unserer Kinder sie treffen werden.

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?

Da die beiden Schulkinder pünktlich das Haus verlassen müssen, stehen wir in der Woche um 6:30 Uhr auf.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?

Ja, jedes Jahr. Wobei das keine große Feier sondern eher ein gemütliches Beisammensein mit meinen Eltern bedeutet.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?

Nie. Dieses Medium habe ich noch nicht für mich erschlossen.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?

Die Wohnstube. Dort tobt bei uns das Leben.

Am Tag spielen die Kleinen, die großen Basteln und machen Hausaufgaben.

Am Abend wenn alles ruhig ist liebe ich es meine Beine auf der Couch auszustrecken.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?

Gerade eben. Wenn ich blogge liegt unsere kleine Yorkshire Terrier Dame immer neben mir und wärmt mich – im Gegenzug für Streicheleinheiten.

50. Was kannst du richtig gut?

Liedtexte auswendig lernen.

Leider hapert es am Singen. Das hält mich natürlich nicht davon ab laut und schief den Text mitzuträllern.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?

Einen Jungen aus meiner Klasse beim obligatorischen Flaschendrehen. Auf die Wange.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?

Das erste Buch, dass ich komplett alleine gelesen habe war „In 80 Tagen um die Welt“.

Das hat Eindruck hinterlassen. Dabei geht es weniger um den Inhalt der nachhallt sondern um das Selbstvertrauen, dass dieser Meilenstein geschaffen hat. Ich hatte es alleine geschafft ein komplettes Buch zu lesen.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?

Ich hatte ein wunderschönes Brautkleid – schulterfrei, klassische A-Linie mit Stickereien und Schleppe – und ich würde mich immer wieder dafür entscheiden.

Mein Traumkleid ist jedoch ein anderes. Ein Traum aus tausenden Rüschen und meterlanger Schleppe. Leider war dieses Designerkleid so unsagbar teuer, dass es nicht in die engere Wahl kam.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?

Nein.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?

Keinen.

Bevor der Kuschelbär geboren wurde, trug ich täglich meinen Verlobungs- und den Ehering, meine Uhr und Ohrringe. Während der Schwangerschaft wurden die Ringe zu eng und landeten im Schrank. Mit der Uhr kratzte ich das Baby und an den Ohrringen zog der kleine Mensch, so dass auch sie bald im Schrank zu den Ringen zogen. Seit dem trage ich nur noch sehr selten Schmuck.

56. Mögen Kinder dich?

Ja, ich bin ein Kindertyp.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?

Eigentlich alle. Ich mag es mich auf dem Sofa an meinen Mann zu kuscheln und ich brauche weder eine große Leinwand noch ein ausgefallenes Soundsystem um einen Film zu genießen.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?

Das kommt darauf an.

Bei mir selbst bin ich sehr streng und leider auch bei meinen Lieben. Das versuche ich mir vor allem bei der Hausaufgabenbetreuung abzugewöhnen.

Bei Fremden lege ich eher einen flexibleren Rahmen an.

59. Schläfst du in der Regel gut?

Ja.

60. Was ist deine neueste Entdeckung?

Gemüsecouscous und ich liebe ihn.

 

Damit sind die nächsten 20 Fragen beantwortet. Ich hoffe euch hat auch dieser Einblick in die Frau hinter Mama Maus gefallen.

 

 

Nächste Woche geht es mit den nächsten 20 Fragen weiter.

 

1000 Fragen an mich selbst - #3



4 thoughts on “1000 Fragen an mich selbst – #3”

    • Hallo Wiebke,

      Es freut mich, dass es dir gefällt. Ich habe deine Antworten auch wieder sehr gerne gelesen.

      So detailliert spricht man sonst nicht in jedem Artikel über sich selbst. Deswegen macht mir persönlich diese Serie auch so viel Spaß.

      Viele Grüße
      Mama Maus

    • Hallo Sabrina,

      Meine Haare sind knapp über 1m, das dauert 😉

      Aber in 3 Minuten mit Spülung ist echt sportlich. Ich glaube das würde ich auch mit kürzeren Haaren nicht schaffen.

      Viele Grüße
      Mama Maus

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: