#MamaMausBasteln für Kinder – Halloween – Spinne Herbert

#MamaMausBasteln für Kinder – Halloween – Spinne Herbert
Heute ist es so weit und ich bin schon ein wenig aufgeregt: Meine neue Blogreihe Basteln mit Kindern startet mit dem Thema Halloween.
#MamaMausBasteln mit Kindern Halloween
Jede Woche möchte ich euch ab heute eine tolle Bastelidee zu einem bestimmten Thema vorstellen.
Aber das Beste ist, dass alle Blogger, die zu dem Thema bereits gebastelt haben ihre wunderbaren Anleitungen verlinken können. Somit findet ihr am Ende des Beitrags immer wieder neue tolle Ideen.

Inhalt:

  1. Bastelanleitung Spinne Herbert
  2. Weitere Bastelideen zu Halloween

 

Bastelanleitung Spinne Herbert

Gemeinsam mit den Kindern habe ich diese Woche Herbert gebastelt. Herbert ist eine ziemlich nette ähm gruselige Spinne und der beste Freund der Kinder.

 

Für Herbert benötigt ihr folgende Bastelmaterialien:

  • 1 Kastanie (alternativ Filzball/große Holzperle)
  • 1 Haselnuss (alternativ Eichel/kleine Filzball/kleine Holzperle)
  • 1 Pfeifenreiniger (am besten in schwarz)
  • Basteldraht
  • Bügelperlen
  • 2 Wackelaugen
  • Bastelkleber
  • einen kleinen Kastanienbohrer (oder eine Bohrmaschine)
  • eine Schere (oder eine Zange)

Arbeitsschritte:

Wir beginnen mit dem schwierigsten Teil: In die Kastanie muss ein Loch.
Mit dem Kastanienbohrer bohrt ihr in die Seite der Kastanie. Die Öffnung sollte mindestens 1,5cm tief sein. An dieser Stelle ist später der „Hals“ eurer Spinne.
Wie ihr seht hat der Knuddelkäfer todesmutig die Kastanie gehalten, während ich gebohrt habe. Besonders gefreut haben ihn die kleinen Späne, die am Rand des Loches erschienen sind.

Anschließend steckt ihr den Pfeifenreiniger in die Kastanie.
Wenn die Bohrung tief genug und nicht zu groß im Durchmesser ist, bleibt der Pfeifenreiniger ohne weitere Befestigung hängen, ansonsten könnt ihr ihn mit ein wenig Kleber fixieren.

Beim nächsten Schritt hatten wir etwas Hilfe von Papa Maus.
Die Haselnuss muss komplett durchbohrt werden. Sie wird der Kopf der Spinne.
Unsere Haselnuss war bereits vom letzten Winter und daher ziemlich hart. Deshalb habe ich mich mit dem Handbohrer sehr schwer getan und Papa Maus half mit der Bohrmaschine nach.

 

Die Nuss fädelt ihr auf den Pfeifenreiniger. Lasst dabei 2-3 mm Platz bis zur Kastanie. Das ist der Hals der Spinne.
Um die Haselnuss zu befestigen knickt ihr den Pfeifenreiniger direkt an der Austrittstelle S-förmig. Dazu biegt ihr sie erst nach rechts, dann nach links und wieder nach rechts, so dass eine Art haariger Bart entsteht. Den überstehenden Pfeifenreiniger schneidet ihr ab. Das klappt mit einer Schere oder einer Zange. Drückt den Pfeifenreiniger abschließend fest an die Nuss.
Das klingt schwieriger als es ist und wurde bei uns vom 3-Jährigen erledigt. Pfeifenreiniger ist sehr geduldig und lässt sich problemlos in die gewünschte Form, ob Oberlippen- oder Vollbart, bringen.

 

Nach dieser haarigen Angelegenheit kommen wir zu den Beinen der Spinne. Sie bestehen aus Basteldraht und Bügelperlen.
Dazu schneidet ihr vier Stücke, die jeweils doppelt so lang wie eure gewünschte Beinlänge plus 2 cm Zugabe sind, vom Draht ab. Faltet den Draht in der Mitte.

 

Auf eine Drahtseite fädelt ihr Bügelperlen.
Wir haben uns für schwarz-rot-gestreifte Beine entscheiden, weil der Knuddelkäfer das besonders gruselig fand.

Die Perle am Ende fixiert ihr indem ihr das Drahtende um den Draht wickelt und es unter der vorletzen Perle versteckt.
Das habe ich übernommen, weil die Kinder das zu fummelig fanden.

Nun wickelt ihr den Draht einmal um den Hals der Spinne – also den Pfeifenreiniger zwischen Kastanie und Haselnuss. Et voilà, Herbert hat sein erstes Bein.

Auf einem Bein steht es sich schlecht, deshalb fädelt ihr die gleiche Anzahl Perlen auf die andere Drahtseite und fixiert erneut die letzte Perle. Bei einem Menschen wären wir jetzt fertig. Da wir eine Spinne basteln fehlen noch ein paar Beine.

Deshalb wiederholt ihr das ganze nochmal mit den restlichen drei Drahtstücken.
Hier haben sich die Kaisermotte und der Knuddelkäfer die Aufgabe geteilt und waren in Windeseile fertig.

Als letzten Schritt befestigt ihr die Wackelaugen auf der Haselnuss oberhalb des Bartes.

Fertig ist eure Spinne.
Da die Beine biegsam sind, könnt ihr sie damit an einer beliebigen Stelle fixieren oder ihr hängt sie an einem Bindfaden auf.
Unser Herbert schaut auf dem Bild viel netter als es sich für eine echte Halloween-Spinne gehört. Trotzdem oder vielleicht genau deshalb haben ihn die Kinder direkt adoptiert und ich finde ihn immer mal wieder an einer anderen Stelle im Haus. Herbert ist übrigens die einzige Spinne vor der ich mich nicht fürchte.
Das war meine Bastelanleitung zum Thema Halloween. Ziel von #MamaMausBasteln ist es viele verschiedene Bastelideen für Kinder zu einem Thema zu sammeln, deshalb habt ihr die Möglichkeit in den Kommentaren eure Ideen zu verlinken. Die genauen Regeln findet ihr in der Ankündigung.
Ich freue mich bereits darauf viele tolle Bastelideen zu entdecken.
Wenn ihr Ideen nachgebastelt habt, könnt ihr eure Ergebnisse mit dem Hashtag #MamaMausBasteln versehen, so kann ich sie leicht finden und teilen.

Weitere Bastelideen zu Halloween:

 

  • Halloween-Gespenster
    Sabrina von babykeks hat aus Materialen, die jeder spontan zuhause hat, kinderleichte Gespenster gebastelt
  • Kastanien-Spinnen
    ebenfalls von Sabrina von babykeks kommt eine etwas haarigere Version für Spinnen aus Kastanien
  • 2 schnelle Geister
    Melanie von lalemie hat gleich zwei verschiedene Gespenster-Anleitungen für euch, beide sind kinderleicht und schnell gebastelt
  • Fliegende Fledermäuse
    Melanie von monstamoons hat Federmäuse gebastelt, die sogar fliegen können, viel Spaß für die Kinder garantiert
  • Monster-Giveaway-Partytüten
    Natalia von simplylovelychaos hat für euch eine Anleitung für monstermäßige Mitbringseltüten für die kleinen Süßigkeitenjäger
  • Monster aus Klopapierrollen
    Sina von familieundmehr hat aus unser aller Lieblingsbastelmaterial, der Toilettenpapierrolle, herrlich gruselige Monster gebastelt
  • Spinnen aus Tonkarton
    ebenfalls von Sina von familieundmehr kommt die Idee für total süße kleine Spinnen die blitzschnell gebastelt sind
  • Mumien zum Schütteln und viele weitere Halloween-Ideen
    Vere von mamirocks hat gleich mehrere Bastelideen gesammelt, dabei verwendet sie sehr nachhaltig vor allem Müll als Grundlage
  • Kleine Mumien, süße Feldermäuse und mehr
    Sylvi von momsfavoritesandmore stellt gleich mehrerer schnelle und supersüße Bastelideen für die Kleinsten vor
  • Geistergirlande
    Julie von puddingklecks hat eine Bastelidee mit Butterbrottüten, die auch ganz kleine Künstler begeistert

 

Das Thema der nächsten Woche lautet passend zum Herbst: Blätter.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln.

Weitere Themen der Reihe:

Blätter – inkl. Anleitung Schale aus Blättern
Stempeln – inkl. Anleitung Spiellandschaft mit Lego stempeln
Salzteig – inkl. Anleitung Beleuchtetes Haus aus Salzteig
Schneemann – inkl. Anleitung Schneemann-Girlande
Weihnachtsbaumanhänger – inkl. Anleitung Weihnachtliche Bügelperlenanhänger
Weihnachtskarten – inkl. Anleitung Schneemann-Weihnachtskarte
Winter-Fensterschmuck – inkl. Anleitung Weihnachtsbaumkugeln aus Papier
Kinderküche – inkl. Anleitung Donuts aus Salzteig
Jahreszeiten – inkl. Jahreszeitenbaum
#MamaMausBasteln mit Kindern Halloween


22 thoughts on “#MamaMausBasteln für Kinder – Halloween – Spinne Herbert”

Kommentar verfassen