1000 Fragen an mich selbst – #7

1000 Fragen an mich selbst – #7

Weiter geht es mit den nächsten 20 Fragen von Johanna von pinkepank.

Wieder ganz nach dem Motto: Wer bin ich, was macht mich aus und wo will ich hin? Spannende Fragen und noch spannendere Antworten.

 

Wer von vorne beginnen will, die Antworten zu den Fragen 1-2021-4041-6061-8081-100 und 101-120 sind bereits online.

 

1000 Fragen an mich selbst – #7

 

121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Vor den Kindern kam das öfter vor. Oft mehr als 60 Stunden außer Haus und abends auf dem Sofa „noch mal schnell“ ein Angebot vorbereiten. Ja, ich glaube Papa Maus hat ganz schön leiden müssen.

Mittlerweile bin ich schlauer, es kommt zwar auch mal vor, dass ich etwas dringend erledigen muss und dann die Kinder oder der Mann auf mich verzichten müssen, aber ich versuche das so gut es geht zu verhindern.

 

Arbeit ist und darf niemals das Wichtigste im Leben sein. Unsere Zeit ist kostbar und ich möchte sie so oft es geht mit meinem Mann und meinen Kindern verbringen.

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Meine Eltern haben mir eine wunderbare Kindheit geschenkt und auch jetzt noch sind sie immer für meine Familie und mich da. Das ist unbezahlbar und ich bin unendlich dankbar, dass ich diese beiden wunderbaren Menschen als Eltern habe.

123. Sagst du immer, was du denkst?

Nein.

Innerhalb meiner Familie tue ich das immer, aber bei fremden Menschen halte ich mich oft mit meiner Meinung zurück.

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Nein, nie.

125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Ich kann mich glücklich schätzen und sagen, dass ich in der Hinsicht keine Altlasten mit mir herum trage.

126. Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?

Gute Frage. Wahrscheinlich etwas zu Essen für die Kinder.

127. Verliebst du dich schnell?

Bei meine Mann wusste ich gleich, dass er etwas ganz besonderes ist und ich kann mich auch noch jetzt nach über 15 Jahren gut an die ersten Momente mit ihm erinnern. Also ja, bei ihm habe ich mich sehr schnell verliebt.

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Meistens versuche ich noch die letzten Gedanken des Tages zu ordnen, damit ich am nächsten Morgen direkt mit einem Plan weitermachen kann.

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?

Sonntag. Alle haben frei. Papa Maus macht herrliches Frühstück. Die Kinder schauen mittags die Maus und wir kochen gemeinsam. Außerdem ist Sonntag oft der Tag an dem wir Ausflüge machen.

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Das ich glückliche Kinder habe.

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal einen Tag verbringen?

Ich würde gerne mal mit unserer Kanzlerin einen Tag verbringen und mit ihr über Politik insbesondere die Familien- und Bildungspolitik diskutieren.

132. Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Nein. Ich bin nicht so der Typ für Schwärmereien auf die Ferne.

133. Was ist dein Traumberuf?

Als Kind habe ich immer gesagt ich möchte Rentner oder Millionär werden. Ich glaube das sagt alles.

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Das kommt darauf an.

Innerhalb der Familie und auch im beruflichen Umfeld mache ich das leichten Herzens. Es gibt allerdings auch Dinge, bei denen ich nie von mir aus um Hilfe bitten würde.

135. Was kannst du nicht wegwerfen?

Es wäre leichter, wenn die Frage lauten würde „Was kannst du wegwerfen?“

Denn ich muss gestehen, dass es mir sehr schwer fällt Dinge wegzuwerfen. Man könnte sie ja irgendwann doch noch einmal brauchen.

136. Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Ich bin mal so frei und zähle jetzt auch Apps, die ich nutze, dazu.

Also täglich schaue ich bei der Tagesschau, Twitter, blog-it-out und vielen Blogs vorbei. Außerdem muss ich mindestens einmal am Tag etwas nachschlagen und öffne Google.

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Liebe ist das Beste im Leben und entsteht ist kostenlos, bleibt aber nicht ohne Mühe.

138. Hast du schon mal etwas gestohlen?

Ja.

Ich hatte Holzbriketts im Einkaufswagen und war mir sicher, dass ich acht Pakete eingepackt hatte. Die Verkäuferin fragte mich und ich sagte, es sind acht. Beim Einladen ins Auto merkte ich, dass es tatsächlich neun waren.

Und nein, ich bin nicht noch einmal nach drinnen um das fehlende Paket zu bezahlen. Dazu fehlte mir der Mut, weil ich ja extra noch gesagt hatte, dass es acht Stück sind.

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Kommt ganz auf den Anlass an.

Das reicht von frischem Brot mit verschiedenen Aufstrichen, über Pizza bis hin zu verschiedenen Aufläufen oder Fleischgerichten und natürlich Nachtisch.

Wichtig ist mir an der Stelle nur, dass es nicht immer das Gleiche gibt.

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten mal eine Minute lang gratis einkaufen?

Eine Minute? In der Zeit würde ich es in einem normalen Geschäft nicht schaffen etwas zur Kasse zu bringen, deshalb würde ich an der Stelle einen Juwelier besuchen.

Später würde ich die ganzen Schmuckstücke verkaufen und mir von dem Geld in Ruhe etwas gönnen.

 

Damit sind die nächsten 20 Fragen beantwortet. Ich hoffe euch hat auch dieser Einblick in die Frau hinter Mama Maus gefallen.

 

Nächste Woche geht es mit den nächsten 20 Fragen weiter.

 

1000 Fragen an mich selbst - Nr. 7 - Ein Selbstfindungstrip der anderen Art



8 thoughts on “1000 Fragen an mich selbst – #7”

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: